• Mo - Fr: 8.00 bis 14.00 Uhr, Tel.: (+49)03909-4736866, E-Mail: info@pureraw.de

Rüblikuchen mit Frischkäse Topping, Gewinnerrezept RawFood Award 2019

16.07.2020 11:44

RAWFOOD AWARD 2019 Home Sweet Home "NON-PROFESSIONAL" #3. PLATZ Simone Thurau

Rüblikuchen mit Frischkäse Topping

Equipment: Reibe, kleine Backformen, Kühlschrank, Mixer, Küchenmaschine

Einweichzeit: ca. 3 Stunden

Zutaten:

Für den Grundteig (reicht für ca. 12  Kuchenportionen):

- 220 g Möhren geschält
- 250 g Zucchini
- 140 g weiche Datteln, ohne Kern  

- 70 g Cashewkerne + einige Kerne extra
- 70 g Haferflocken
- 1/2 Zitrone, nur die Schale verwenden
- 70 g Kokosraspel
- 2 TL Zimtpulver, Ceylon
- 1 Msp. Nelkenpulver
- 1 EL, gestr. Kokosblütenzucker
- 4 EL Nussmus flüssig

- Papierförmchen (Törtchenformen)

Cashew Creme Schicht:

- 145 g Cashewkerne

- 45 ml Zitronensaft

- 30 ml Kokosöl

- 30 ml Kokosblütensirup

- 1 TL Kokosblütenzucker

- Cashewkerne zum Dekorieren

- getrocknete Datteln für die Dekoration

Zubereitung:
Von einer halben Zitrone die Schale abreiben. Alle Cashews in einer Schüssel mit Wasser für 3 Stunden einweichen. Ebenso mit den Datteln in einer zweiten Schüssel verfahren. Haferflocken in einem Mixer, Zerkleinerer oder Küchenmaschine zu Mehl verarbeiten.


Die Möhren schälen zusammen mit den gründlich gewaschenen, aber nicht geschälten Zucchini mit einer Küchenmaschine so fein wie möglich raspeln. Die Datteln abgießen, dann in einer Küchenmaschine zu einem Teig pürieren. Dann die geraspelten Möhren und Zucchini dazugeben, damit diese noch feiner werden und zusammen mit den Datteln einen homogenen Teig ergeben. 70 g Cashewnüsse im Häcksler zu Nussmehl verarbeiten

Koskosraspel, Zitronenschale, Haferflockenmehl, Nussmehl, Kokosblütenzucker, Zimt und Nelkenpulver hinzufügen und zu einem Teig kneten. 
Zum Schluss noch Nussmus im Wasserbad  leicht verflüssigen, 4 EL zum Teig geben und gut durchkneten. Wer es etwas bissiger mag, zerkleinert einige weitere Cashewnüsse grob und gibt sie noch zum Teig. Den Teig in 12 bis 14 Backformen drücken und in den Kühlschrank stellen.

Dann die Creme Schicht zubereiten. Dafür alle Zutaten für die Creme in den Mixer geben und für 2 Minuten auf höchster Stufe mixen bis alles schön cremig ist. Nun die Cashew-Creme auf den Kuchen verteilen und mit Cashewnüssen und Datteln dekorieren und wieder in den Kühlschrank stellen. Der Kuchen hält ca. 3 Tage und wird eigentlich immer besser, je länger er durchziehen kann.

Blissballs:

Der Grundteig eignet sich von der Konsistenz her auch bestens für Energyballs ( Blissballs). Dafür einfach nur den Grundteig verwenden (Notfalls die Menge halbieren), zu kleinen Kugeln formen, ca. walnussgroß und in Kokosraspel wälzen, ebenfalls kühl stellen.

Über Simone:

Ich komme aus Sachsen und arbeite hier als Rechtsanwältin, bin verheiratet, habe eine Tochter und meine Hobbys sind Sport und Sport und Sport. Na gut. Lesen auch ab und zu. Außerdem bin ich in meiner Küche gern und oft kreativ.

Ich bin seit ich zurück denken kann sportlich und versuche , mich gesund zu ernähren, denn als Jugendliche war ich eher moppelig und wollte immer schlank sein- das bin ich nun seit vielen Jahren. Anfangs habe ich die Rohköstler eher verspottet, bis ich mich näher mit der Ernährungsform auseinander gesetzt habe. Rohkost natürlich, hochwertig, vitalstoffreich, leicht, energievoll, farbenprächtig und geschmackintensiv. Diese frische, knackige und schnelle Küche begeistert mich. Ich habe keinerlei Verdauungsprobleme oder nehme Medikamente zu mir, ich bin fit wie ein Turnschuh und das Zusammenspiel aller Faktoren macht mich zu einem zufriedenen Menschen.

Der Wettbewerb hat mich inspiriert, ein klassisches Gericht aus meiner Kindheit auszuprobieren , eben auf Rohkostart und ich war erstaunt, wie simpel man "Austauschprodukte" finden kann und dabei etwas Leckeres zaubert.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.