Shopauskunft 4.98 / 5,00 (11 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Anne-Marie
04.06.2024 zum PureRaw Bewertungsprofil
Sonja
28.03.2024 zum PureRaw Bewertungsprofil
Anne-Marie
02.02.2024 zum PureRaw Bewertungsprofil
Seb
14.12.2023 zum PureRaw Bewertungsprofil
SK
13.11.2023 zum PureRaw Bewertungsprofil
Biene
12.09.2023 zum PureRaw Bewertungsprofil
PuK
22.08.2023 zum PureRaw Bewertungsprofil
jullec0017
21.08.2023 zum PureRaw Bewertungsprofil
Berana S.
21.08.2023 zum PureRaw Bewertungsprofil
Ricarda
20.08.2023 zum PureRaw Bewertungsprofil
Shopauskunft_logo
Shopauskunft
4.98 / 5,00
11 Bewertungen

ZART SCHMELZENDE KÜRBISPRALINE AUF EINER GRÜNEN WIESE AN EINEM NUSSKERNBRATEN IN SCHOKOLADEN-CHILISAUCE

PureRaw - natürlich · roh · vegan
2016-11-22 16:39:00 / Rezepte: Kuchen, Kekse & Co. Rezepte (gesamt) RawFood Award / Kommentare 0
 ZART SCHMELZENDE KÜRBISPRALINE AUF EINER GRÜNEN WIESE AN EINEM NUSSKERNBRATEN IN SCHOKOLADEN-CHILISAUCE -

Zart schmelzende Kürbispraline auf einer grünen Wiese an einem Nusskernbraten in Schokoladen-Chilisauce von Stefanie Kaebe RawFood Award 2016 #1 "professional"

Rezept für 6-8 Personen

Für die Kürbispralinen:

  • 450 g Hokkaido-Kürbis, gewürfelt, über Nacht tiefgefroren und wieder aufgetaut
  • 1 kleiner Apfel, gewürfelt
  • 3 EL Kokosöl, zerlassen
  • ½ Zitrone, Saft
  • ½ TL Steinsalz
  • 1 gr. Prise Muskatnuss
  • 200 g Cashewkernmehl, Cashewkerne ganz fein gemahlen
  • 3 geh. EL Kokosmehl
  • 2 HV Feldsalat, für die grüne Wiese

Aus den Zutaten im Mixer einen klebrigen Teig herstellen. Nach und nach Mehl hinzufügen. Die Hände mit Sonnenblumenöl einreiben und vorsichtig 8 große Pralinen formen. Für 6 Stunden bei 42 Grad auf einer geölten Dörrfolie im Dörrgerät erwärmen, nach 3 Stunden wenden und nachformen.

Für den Nusskernbraten:

  • 25 g Chiasamen, grob gemahlen
  • 1 frische Feige
  • 45 g Möhren
  • 45 g Petersilienwurzel
  • 45 g rote Paprika
  • 1 Tomate
  • 50 g Kürbiskerne, grob gemahlen
  • 50 g Sonnenblumenkerne, grob gemahlen
  • 50 g Pecanuskerne, grob gemahlen
  • 25 g Zedernkerne, grob gemahlen
  • 25 g Hanfsamen, geschält und gekeimt
  • 50 g Cashewkerne, 2 Std. eingeweicht, grob gehackt
  • 1 rote Zwiebel, ganz fein gehackt
  • 1 TL Carobpulver
  • 1 TL Senfpulver
  • ½ TL Steinsalz
  • 1 gr. Prise Muskatnuss
  • ¼ TL Chlorellapulver
  • Getr. Kräuter: je 1 TL Thymian, Oregano, Majoran
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1-2 große rote Paprika, in 6-8 Streifen geschnitten, je 1,5 cm
  • Sonnenblumenöl, Zitronensaft, Steinsalz, zum Einreiben

Die gemahlenen Zutaten mit den Kräutern in eine Schüssel geben, Zwiebel, Cashewkerne und Hanfsamen unterheben. Die restlichen Zutaten, bis auf die Paprikaringe, grob mixen, hinzufügen, einen Teig formen und mind. 2 h durchziehen lassen, besser über Nacht. Die Paprika mit etwas Sonnenblumenöl, Steinsalz und Zitrone einreiben, die Teigmischung hineindrücken und bei 42 Grad auf einer geölten Dörrfolie für 6 h im Dörrgerät bei 42 Grad erwärmen, nach 3 h wenden.

Für die Schokoladen-Chili-Sauce:

Alle Zutaten im Mixer zu einer sämigen Sauce verarbeiten, bis sie lauwarm wird.

PureRaw Service Kundensupport
PureRaw Service Hallo
Wie kann ich dir helfen?
08:03