Karotten-Kürbiskuchen mit Kokossahne


von Ulrike Eder, Deine Ernährung

 

Zutaten

Boden:

250 g Karotten

250 g Hokkaidokürbis

150 g Kokosraspeln

150 g Haselnüsse gemahlen

150 g Datteln

Saft von 1 Zitrone

 

Schokolade:

50 g Kakaobutter

50 g Kokosöl

75 g Haselnüsse gemahlen

30 g Kakaopulver Rohkostqualität

2 EL Lucuma

25 g Honig oder alternatives Süßungsmittel

 

Kokossahne:

75 g Kokosflocken

340 ml Wasser

1 EL Honig oder Agavensirup

150 g Kokosöl

50 g Kokosmus

1 gehäufter EL Sonnenblumenlecithin

 

Topping:

20 g Kokosflocken

etwas Rote Beete Saft, leicht mit Agavensirup gesüßt

5 Haselnüsse gehobelt

 

Zubereitung:

Am Vorabend die Kokosflocken für die Kokossahne in dem Wasser einweichen.

Boden:

1. Karotten und Kürbis fein raspeln und mit den restlichen Zutaten in der Küchenmaschine mit dem S-Messer zu einer homogenen Masse verarbeiten.

2. Den Teig mit den Händen gleichmäßig in eine mit Kokosöl eingefettet Kuchenform drücken.

 

Schokolade:

1. Für die Schokolade die Kakaobutter und das Kokosöl im Wasserbad (bis 40 Grad) schmelzen.

2. Kakaopulver, Lucuma, Haselnüsse und Süßungsmittel in eine Schüssel geben, Kakaobutter und Kokosöl darüber gießen und mit dem Handmixer zu einer feinen Schokolade verquirlen.

3. Die Schokolade über den Kuchen gießen und im Kühlschrank kaltstellen.

 

Kokossahne:

1. Für die Kokossahne die Kokosflocken mit Einweichwasser in einem leistungsstarken Mixer auf höchster Stufe mixen.

2. Nun die Kokosmilch durch einen Nussbeutel gießen und gut auspressen. Das Kokosmehl kann getrocknet werden und evtl. für ein anderes Gericht verwendet werden.

3. Die Kokosmilch erneut mit dem Kokosöl, dem Lecithin und dem Süßungsmittel in den Mixer geben und alles noch einmal kurz durchmixen.

4. Die Kokossahne ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bis sie etwas fester wird. Nun vorsichtig über den Kuchen gießen und mind. 3 Stunden kaltstellen, bis die Kokossahne fest ist.

 

Für das Topping die Kokosflocken in Rote Beete Saft färben, im Dörrautomat oder im Backofen bei 50 Grad wieder trocknen und den Kuchen zusammen mit den Haselnüssen dekorieren.