• Mo - Fr: 8.00 bis 14.00 Uhr, Tel.: (+49)03909-4736866, E-Mail: info@pureraw.de Pureraw auf Facebook Pureraw auf Youtube Pureraw bei Instagram

JURY RAWFOOD AWARD: FRANZISKA DEVAYANI PATZSCHKE

27.04.2021 13:34

Natürlich haben wir für unseren RawFood Award 2021 wieder eine erstklassige Jury ausgewählt, die gemeinsam mit uns eure Rezepte ausprobieren und verkosten wird. Nach und nach möchten wir euch unsere Jurymitglieder gerne vorstellen. Hier ein kurzes Interview von Franziska Devayani Patzschke:

Ein kurzer Absatz, um dich zu beschreiben – inklusive Alter, Wohnort, Berufslaufbahn und aktuelle Tätigkeit.

Mein Name ist Fanny (36) und ich wohne in der „Weltstadt“ Obertrebra - einem kleinen 200-Seelen-Dorf in Thüringen. Ich bin Autorin des Buches „Top ernährt nix entbehrt“, betreibe den YouTube-Kanal „Fit mit Fanny - dein neues Gesundheitsbewusstsein“ und die gleichnamige Homepage. Das verrät bereits mein Ansinnen. Ursprünglich habe ich Pharmazie studiert und war einige Jahre als selbstständige Apothekerin tätig. Damals verharrte ich noch im naiven Glauben, dass Medikamente die Gesunderhaltung meiner Mitmenschen fördern würden. Ich musste allerdings feststellen, dass dies nicht der Fall ist. Also habe ich aufgehört als „Marionette der Pharmaindustrie“ zu fungieren und mich umorientiert. In dem Zusammenhang habe ich Ausbildungen zur staatlich geprüften Ernährungsberaterin und Fitnesstrainerin, Yogalehrerin und Raw Food Chef absolviert. Mit meinem Wirken möchte ich andere Menschen inspirieren (aber nie missionieren) ihre Gesundheit eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen, um gemeinsam präventiv aktiv zu werden gegen die drei Volkskiller Stress, Fehlernährung und Bewegungsmangel.

In welcher Beziehung stehst du zu PureRaw?

Seit ich Kirstin und PureRaw 2016 auf der VeggieWorld in Berlin kennenlernen durfte, gehören die Produkte zum festen Bestandteil meines Alltags. Ohne sie wären meine Rezeptkreationen völlig undenkbar. Seitdem besteht eine enge Verbindung und „Vreundschaft“. In dem Zusammenhang durfte ich PureRaw auch schon auf diversen Messen am Stand unterstützen und meine InspiRAWtionen vorstellen. Am RawFood Award habe ich auch bereits mehrfach erfolgreich teilgenommen.

Was fasziniert dich an roh-veganer Ernährung?

Die jeweilige Ernährungsform entscheidet über Leben und Tod, Gesundheit und Krankheit, Mobilität und Einschränkung. Rohkost bedeutet immer den Organismus mit lebendiger Nahrung zu versorgen. Seitdem ich meine eigene Ernährung über mehrere Jahre stetig optimiert habe, bin ich ausgeglichener, vitaler und fitter. Im Training erziele ich viel schnellere Progression, bin wesentlich leistungsfähiger und auch die Regenerationszeiten nach den einzelnen Einheiten sind signifikant kürzer. Viele denken bei Rohkost an 3 Karotten und 2 Salatblätter, aber in Wahrheit steckt so viel mehr dahinter. Wer selbst kreativ aktiv wird, stellt fest, dass wir sämtliche konventionelle Produkte, die wir aus der Kindheit kennen und lieben ganz einfach „vitalisieren“ können - seien es Muffins, Torten, Schokolade, Pizza, Brote, Wraps, Spaghetti Bolognese etc. Wir tauschen also leere Kalorien gegen wertvolle Vitalstoffe.

Wie ernährst du dich selbst?

Ich bezeichne meine Ernährungsform als „pflanzenbasierte Vitalkost“ mit unverarbeiteten Lebensmittel. Meine Mutti und ich kultivieren unser Gemüse, Obst und Kräuter selbst im eigenen Garten. Convenience-Food resp. Industriekost, Weißmehlprodukte, raffinierter Zucker oder glutenhaltige Zubereitungen finden bei mir keine Anwendung. Außerdem bin ich ein riesiger Fan des Intervallfastens, folge stets meiner Intuition und meinem Körpergefühl.

Was ist dein liebstes Rohkost-Produkt (gerne von PureRaw) und warum?

Da gibt es ganz viele… Zwei finde ich besonders großartig. Zum einen die Meeresspaghetti, die ich vorzugsweise pur (ohne einzuweichen) snacke und so meine Schilddrüsenunterfunktion heilen konnte. Zum anderen den Yaconsirup, der mein präferiertes flüssiges Süßungsmittel darstellt. Er besitzt einen niedrigen glykämischen Index von 1 und ist somit sehr gut für Diabetiker geeignet. Die Zuckermoleküle liegen in Form von Fructooligosacchariden (FOS) vor. Freie Fructose, Glucose oder Saccharose enthält er nur in geringen Mengen. Darüber hinaus steckt noch der wertvolle Ballaststoff Inulin drin. Deshalb wird ein Teil der Energie auch nicht im Darm verstoffwechselt und die Leber nicht überlastet - im Gegensatz zu anderen Dicksäften.

Worauf freust du dich beim Raw Food Award 2021 besonders?

Ganz besonders freue ich mich auf den Austausch mit gleichgesinnten Seelen und auf die vielen großartigen Kreationen, die wir zusammen zubereiten und verkosten dürfen.

Dein ultimativer Tipp, wenn es ums Kreieren roh-veganer Gerichte geht?

Einfach starten, gar nicht viel darüber nachdenken, sondern seiner Kreativität freien Lauf lassen und fleißig „ESSperimentieren“. Die genialsten Rezepte entstehen immer, wenn es einfach fließt und man seine Speisen mit viel Liebe zubereitet.

Noch etwas, was du loswerden möchtest?

Eine Ernährungsoptimierung lohnt sich immer - egal wann. Fitness und Gesundheit sind keine Frage des Alters. Ein hoher Rohkostanteil auf Basis echter LEBENSmittel kann wahre Wunder bewirken - sowohl physisch als auch mental.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.