Christine Volm hat uns aus ihrem neuen Buch "Detox, Baby!", erschienen im Ulmer Verlag, ein tolles Saftrezept zur Verfügung gestellt!

Posteleinseidig vanillezart. Säuerlicher Geschmack braucht immer einen Gegenspieler – das ist hier die Vanille. Postelein liefert Chlorophyll und die Erdbeerblätter sorgen am Rande für leicht rosige Noten.

 

 

 

 

Zutataen

• 4 große oder 6 kleine Clementinen
• 3 Handvoll Postelein
• 2 Handvoll Blätter von der Wald-Erdbeere
• 2 cm von einer Vanilleschote
• Wasser

 

Zubereitung

Clementinen schälen und wenn Sie mit dem Mixer arbeiten, entfernen Sie vorher die Kerne, falls vorhanden.
Zusammen mit den anderen Zutaten zu Saft verarbeiten. Wenn Sie den Entsafter nehmen, dann kratzen Sie das Mark aus der Vanilleschote und rühren
es in den fertigen Saft, im Mixer verwenden Sie das Stück Vanilleschote ganz. Im Mixer verarbeitet und anschließend passiert ist der Saft sehr cremig,
im Entsafter wird er dünnflüssiger.

 

Varianten


Empfindlichen Mägen kann die Säure der Clementinen vielleicht zu viel werden, dann kann es hilfreichsein, ½ Teelöffel Chlorellapulver einzurühren.
Postelein können Sie wild sammeln oder von Herbst bis Frühjahr auf dem Markt oder im Bioladen kaufen.

 

Rezept und Bild aus: Detox, Baby!. Entgiften mit Wildpflanzen und frischen Säften. Christine Volm. 2017. 168 S., 70 Farbfotos, kart. ISBN 978-3-8001-0897-8. € 24,

 

Christine Volm

Dr. Christine Volm ist promovierte Gartenbauwissenschaftlerin und als Beraterin für Ernährung mit Rohkost und Wildpflanzen tätig. Sie kennt als Botanikerin die Wildpflanzen und hat langjährige eigene Rohkost-Erfahrung. Seminar- und Exkursionstermine und mehr zu Wildpflanzen und Rohkost unter www.christine-volm.de und www.tine-taufrisch.blogspot.com