Natürlich haben wir für unseren RawFood Award 2017 wieder eine erstklassige Jury ausgewählt, die gemeinsam mit uns eure Rezepte ausprobieren und verkosten wird. Nach und nach möchten wir euch unsere Jurymitglieder gerne vorstellen. Weiter geht es mit Laura Schneider, die wir auf ein kurzes Interview getroffen haben.

 

 

 

Stelle dich kurz vor, wer bist du und was machst du?

Hi, ich bin Laura Schneider und ich bin gerade viel, vor allem Mutter, Moderatorin und

Botschafterin.

 

Welcher Punkt in Deinem Leben hat dich dazu gebracht, dich für eine vegetarische, vegane,

oder roh-vegane Ernährung zu entscheiden?

Als ich eine Zeit in New York City gelebt und jeden Tag Yoga praktiziert habe, hat es klick gemacht.

Ich habe Zusammenhänge verstanden, die über den Tellerrand hinausgehen. Seitdem bin ich

vegan. Weil ich das Leben liebe!

 

Welche Auswirkungen hatte die Ernährungsumstellung auf Dich?

Ich bin noch glücklicher und mehr bei mir. Ich schmecke intensiver und bin im Umgang mit allem

achtsamer und respektvoller. Das Bewusstsein ist klar.

 

Wie gehen Freunde und Familie damit um?

Mein Mann ist vegan. Unsere Tochter wächst vegan auf. Meine Mutter hat mich nie gezwungen

Fleisch zu essen. Schon als Kind durfte ich frei entscheiden und musste nichts zu mir nehmen,

was mir von Natur aus widerstrebte. Im besten Fall bin ich für meinen gesamten Freundeskreis

und darüber hinaus eine Bereicherung. Diskutiert wird selten. Die Zeiten sind vorbei. Keiner will

belehrt werden. Wir inspirieren uns!

 

Was fasziniert Dich besonders an dieser Art der Ernährung?

Es ist so natürlich. Es entsteht fließend eine harmonische Verbindung zu dir und zur Natur.

 

Dein Lieblingsrezept?

Ich bin in der Küche ganz einfach. Avocado liebe ich, denn sie ist für mich ein Multitalent.

Schmeckt süß und salzig. Als Dessert mit Datteln und Kakao, dazu nach Belieben Superfoods.

Pikant mit Salz und ein paar Hefeflocken gelöffelt. Aber immer unbedingt reif!

 

Welche sind Deine liebsten Superfoods?

Kakao und das Algae-Pulver von PureRaw löffle ich fast täglich.

 

Welche Verbindung hast du zu PureRaw?

Ich habe Kirstin Knufmann auf den Messen kennengelernt, als ich während meiner Ausbildung bei

Britta Diana Petri öfter am RainbowWay Stand ausgeholfen habe. Wir haben uns auf Anhieb

verstanden und es kommt immer wieder vor, dass ich mir bei Kirstin einen persönlichen Rat hole,

gerade wenn es um Muttertipps oder Expertenfragen geht. Da gibt es wundervolle Parallelen.

 

In welcher Tätigkeit verlierst du Dich und vergisst Zeit und Raum?

Im Yoga.

 

Was ist aktuell im Fokus Deiner Aufmerksamkeit und welche Projekte liegen Dir für die

Zukunft am Herzen?

Meine Tochter ist jetzt 1 Jahr alt, sie spielt die erste Geige in meinem Leben. Sie ist eine zauberhafte

Bereicherung und ein unglaublich wertvolles Geschenk. Dazu bereite ich mich derzeit auf die

Messe Stuttgart "Veggie & frei von" im November vor, denn auch dieses Jahr bin ich wieder

vegane Botschafterin und moderiere alle 3 Tage auf der Eventbühne mit live Kochshows und führe

spannende Diskussionsrunden. Es ist mir ein überaus wichtiges Anliegen, Menschen

zusammenzuführen und zu verbinden. Gemeinsam können wir richtig viel bewegen und uns das

Leben leichter, schöner und bunter machen.