Wir haben ein weiteres, leckeres Rezept von Oliver Skoluda zur Verfügung gestellt bekommen. 

Spargeldöner mit leichter Gurken-Knoblauch-Sauce

 

 

Rezept für 4 Personen

 

Spargeldöner mit leichter Gurken-Knoblauch-Sauce

 

Zutaten

klassische Zutaten

Gurke in Scheiben schneiden

Tomaten in Scheiben schneiden

Frühliingslauch in feine Ringe schneiden

Zwiebeln in feine Ringe schneiden

Möhren in feine Scheiben schneiden

Paprika in feine Streifen schneiden

 

Döner

200g      Spargel in sehr feine längliche Scheiben schneiden

                Gyros/Döner-Gewürz

Zubereitung

Mit dem Gewürz den Spargel marinieren und für ca. 30 Minuten ziehen lassen.

 

Sauce

100g      Reismilch

100g      Gurke, ohne Kerne und Schale (50% für die Sauce zum Pürieren, den Rest reiben als

Einlage)

1-2         Zehen Knoblauch

5g           Petersilie

1TL         Hericium erinaceus Pilz Pulver

                Meersalz

               Pfeffer

Zubereitung

Alles in einem Hochleistung pürieren, abschmecken und anschließend die geriebene Gurke hinzugeben.

 

Tomatenragout

4             Tomaten, in feine Würfel schneiden ohne Kerne und Haut

30g         Schalotten in feine Würfel schneiden

                Knoblauch nach Belieben

                Meersalz

                Pfeffer 

 

Zubereitung

Alles gut verrühren und abschmecken.

 

Dönerbrot

200g      Buchweizen

100g      Leinsamen, Gold

40g         Flohsamenschalen

               Meersalz

               Pfeffer 

1             kleine Zucchini, reiben, salzen und trocken schleudern

2TL        Sonnenfeuer

10ml      Zitronensaft

5g          Kümmel

150ml     Wasser

               schwarzen Sesam zum Bestreuen

 

Zubereitung

Buchweizen, Leinsamen, Kümmel und Flohsamenschalen in einem Hochleistungsmixer zu Mehl fein mahlen. Nun die anderen Zutaten hinzugeben und zu einem feinem Teig verarbeiten. Der Teig sollte nicht zu klebrig und/oder zu trocken sein. Nun den Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen. Anschließend aus dem Teig kleine Fladenbrote formen, mit Sesam bestreuen und im Dörrautomat ca. 12 Stunden trocknen lassen bei 42°C. Dabei ist zu beachten, dass der Kern noch schön saftig ist.

 

 

Anschließend den Döner anrichten und nach Beleieben mir den verschiedenen Zutaten  füllen.