Haselnuss-Kuchen mit Cashew-Orangen Topping und Schokoladen-Garnitur

RawFood Award 2017 "non-professional" #1 Silvia Klingele

 

 

Rezept für 1-2 Personen

 Zutaten

Kuchen

120 g Haselnüsse

7 eingeweichte Datteln

1 EL Kokosöl

1 Prise Salz

1 große Prise gemahlene Vanille

Inhalt einer halben Kardamom-Kapsel

 

Füllung und Topping

100 g Cashews

80 g Mandelmilch

4 EL Kokosöl

1 TL Mesquite-Pulver

1 Prise Salz

1 EL Agavensirup (oder Reissirup)

Zesten von 1/2 Bio-Orange

1 TL Orangensaft

1 EL Kakaonibs (nur für die Füllung)

 

Schokoladen-Garnitur

2 EL Kakaobutter

2 EL Süße nach Wahl (Kokosblütenzucker oder Agavensirup)

3-4 EL Kakaopulver

etwas gemahlene Vanille

 

Deko

Orangenzesten

Haselnüsse

Kakaonibs

essbare Blüten (z.B. Borretsch, Kapuzinerkresse)

 

Zubereitung

Haselnüsse, eingeweichte Datteln (ohne Einweichwasser), geschmolzenes Kokosöl, 1 Prise Salz und Vanille und den Inhalt einer halben Kardamomkaspel im Mixer zu einer homogenen Masse mixen. Ca. 2/3 der Masse in einen Dessertring oder ein -rechteck (Länge ca. 12 cm, Breite ca. 7 cm) streichen, dabei an allen Seiten einen Rand formen und die Mitte aussparen (hier kommt später die Füllung rein).

Für die Füllung alle Zutaten außer die Kakaonibs in einem Mixer zu einer homogenen Masse mixen. Die Hälfte der Creme in einen Spritzbeutel mit halbrunder Tülle füllen und für ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank stellen (damit die Creme eindickt und später als Topping auf den Kuchen gespritzt werden kann, zwischenzeitlich einen Test machen ob die Creme nach dem Spritzen in Form bleibt oder wegläuft). In die andere Hälfte die Kakaonibs einrühren und in die Mitte des Kuchens einfüllen. Den Kuchen kühl stellen.

Nun aus dem letzten 1/3 der Kuchenmasse einen Deckel für den Kuchen ausrollen und vorsichtig auf den Kuchen setzten, leicht andrücken. Den Spritzbeutel aus dem Kühlschrank nehmen und das Topping S-linienförmig auf den Kuchen spritzen. Kühl stellen.

 

Für die Schokoladen-Garnitur die Kakaobutter bei max 42 °C schmelzen und alle übrigen Zutaten einrühren, etwas abkühlen lassen. Mit einem Löffel die Schokolade in Formen auf eine über ein Schälchen gespannte Folie streichen (oder Pralinenförmchen verwenden, dazu die Schokolade nur dünn eingießen) und im Kühlschrank fest werden lassen. Wenn die Schokolade fest geworden ist, vorsichtig die Formen von der Folie lösen (oder aus den Pralinenförmchen herausdrücken).

Den Kuchen mit der Schokoladen-Garnitur und Orangenzesten, Kakaonibs, Haselnüssen und essbaren Blüten garnieren.