Geschichtetes „Guten Morgen“-Smüsli

aus dem Buch "Algen" von Kirstin Knufmann und Jörg Ullmann

 

 

4 Personen

15 Minuten

2 Stunden einweichen

 

120 g Cashewkerne

4 Äpfel

2 Bananen

1 Zitrone

2 EL Baobab-Pulver

4 TL Flohsamenschalen

150–200 ml Wasser

2 TL Spirulina-Pulver

8 Stängel Basilikum

10 Paranüsse

20 Haselnüsse

4 EL Chia-Samen

2 EL Leinsamen

2 EL Sonnenblumenkerne

2 EL Kürbiskerne

2 EL schwarzer Sesam

4 EL Kakao-Nibs

4 EL Baobab-Frucht-Stückchen

 

 

Die Cashewkerne 2 Stunden in Wasser einweichen. Anschließend in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Die Äpfel waschen, vierteln und vom Kerngehäuse entfernen. Bananen schälen und in große Stücke zerteilen. Die Zitrone auspressen. Die Äpfel mit den Cashewkernen, den Bananen, dem Baobab-Pulver, dem Zitronensaft, den Flohsamenschalen und 150 ml Wasser im Mixer zu einer feinen Creme pürieren. Nötigenfalls nochmals Wasser zugeben. Die Hälfte der Creme beiseitestellen. Zur anderen Hälfte der Creme das Spirulina-Pulver und das Basilikum hinzufügen und gut mixen.

Die Paranüsse und die Haselnüsse grob hacken und mit den restlichen Zutaten für das Müsli in eine Schüssel geben und mischen.

Die beiden Cremes abwechselnd mit dem Müsli in vier Gläser schichten und mit etwas Müsli und einem Basilikumblatt dekorieren.